IMG20220223085051_edited.jpg

Die Geschichte

STS Fertigteile seit 2001...

STS Fertigteile GmbH wurde am 1. Mai 2001 von Geschäftsführer Bmst. Ing. Johann Staudinger und Prokurist Ing. Christoph Sprenger gegründet. Als einziges Unternehmen in Österreich beschäftigt sich die STS Fertigteile GmbH schwerpunktmäßig mit der Herstellung von Treppen aus Stahlbeton sowie deren Weiterentwicklung. Als zweites Standbein produziert STS Fertigteile hochqualitative Sonderteile aus Beton und erzielt damit ca. 40% ihres Umsatzes.

Schon 2001 wurde durch die Einführung eines speziellen SCC-Betons die Sichtbetonoberflächenqualität der Produkte erheblich verbessert.

Als Firmenziel wurde definiert: „Produktion der schönsten Betonteile Österreichs“. Dieser Anspruch gilt bis heute. Besonders für Anfragen komplexer Fertigteile in höchster Qualität sieht sich STS Fertigteile als bester Ansprechpartner. Durch ständige Weiterentwicklung und Innovation im Produktions- und Laborbereich sowie durch hohes Know-How der Mitarbeiter konnte die STS Fertigteile GmbH Ihre Stellung als Qualitätsführer am österreichischen Markt festigen. In jahrelanger Zusammenarbeit mit Schulen zeigt sich eine sehr positive Auswirkung bei der Besetzung von Lehrstellen. STS ist zum beliebten Lehrlingsausbilder geworden und kann damit den Bekanntheitsgrad in der Region erhöhen.

Als verlässlicher Partner tragen wir durch unsere Bauteile dazu bei, dass unsere Kunden einen planbaren und gesicherten Deckungsbeitrag erzielen. Kundenkontakte stellen dabei für uns nicht nur den nötigen Umsatz sicher, sondern dienen wesentlich zur Vermittlung unserer Firmenziele.

Kundenkontakt wird als ein wesentlicher Bestandteil einer Geschäftsverbindung gesehen. Dabei wird der Kunde in allen Phasen des Projekts betreut. Durch den intensiven Kontakt werden Kundenanliegen als Anstoß für Verbesserungsprozesse und Innovationschance gesehen und gelebt.

STS Fertigteile sieht sich als Vorreiter im Bereich Ökologiebewusstsein. Es werden Klimaschutzwerte weit über die vorgeschriebenen Werte der Regierung erreicht. Das Unternehmen ist seit 2013 stolzes Mitglied des Klimabündnis Österreich.

Auf perfekt ausgebildete Mitarbeiter sowie ein gutes Arbeitsklima wird höchste Priorität gelegt. Laufende Verbesserungen und Modernisierungen im Bereich der Arbeitsplätze sowie firmeninterne Veranstaltungen und Gesundheitsinitiativen tragen zu hoher Mitarbeiterbindung an die Firma bei.

Durch den Ankauf der Liegenschaft im Jahr 2015 wurde der Produktionsstandort für die Firma STS Fertigteile sowie für die Firma uniQum gesichert.
Martin Staudinger B.Sc. stellt sich als weiteren Geschäftsführer seit 2018 der Verantwortung, im Führungsteam der STS Fertigteile GmbH mitzuarbeiten.

Funktionalität, Qualität, Sicherheit und Design der Produkte sowie Nachhaltigkeit steht bei STS Fertigteile ganz oben. 

WendeltreppeBetonVollbild.png

2022

- Automatisierte Schalungen für gerade Treppen
- Automatisierung der Nachbearbeitung von Betonfertigteilen

2021

- Errichtung eines eigenen Bürogebäudes

2020

- Errichtung eines neuen Aufgabebands für die Silo-Beschickung

2019

- Umstellung der gesamten Fahrzeug-Flotte auf E-Antrieb
- Errichtung von E-Ladestationen
- Recyclinganlage für den Bereich Sandstrahlen

2018

- Firmengründung (StartUp-Ausgliederung) uniQum GmbH für den          Bereich 3D-Druck
- Umbau Halle 3 und Anschaffung eines E-Plattformwagens samt              Boxen
- Ankauf Lizenz für Hebekissen – M&P

2017

- Anschaffung einer 5-Achs-Fräse im Schalungsbau sowie eines                Industrieroboters für den Bereich 3D-Druck
- Start Schalungsumstellung im Bereich gewendelter Treppen;
- Ausbau der Hackgutheizanlage

2016

- Anschaffung einer CNC Fräse sowie Anschaffung von Kränen im            Lagerbereich

2015

- Anschaffung von E-Mitarbeiterbussen
- Liegenschaftsankauf im Produktionsbereich

2014

- Erneuerung der Betonrecyclinganlage sowie -Filterpresse
- Start eines Forschungsprojektes im Bereich 3D-Betondruck

2013

- Mobilitätskonzept: Umstellung auf E-Mobilität 
- Auszeichnung als Klimabündnisbetrieb

2012

- E-Stapler Einführung und Umstellung auf LED-Hallenbeleuchtung

2011

- Errichtung einer eigenen Sandstrahlbox mit Absaugung

2010

- Umstellung im Bereich Bewehrung auf Bewehrungsschweißen

2009

- Umstieg auf 16to Stapler (für Manipulation größerer und schwererer Betonfertigteile)

2008

- Neuer Bereich für die Endfertigung und somit Qualitätssicherung

2007

- Heizung in allen Produktionshallen

2006

- Anschaffung eines Bewehrungs-Bügelautomaten

2005

- Neues Lagerplatzkonzept

2004

- Sicherheitstreppen für den Innen- und Außenbereich

2003

- 5-Seiten Sichtbetonausführung bei Sichtbetonbalkonen
  mit integrierter Entwässerung

2002

- Die Entwicklung beheizbarer Fertigteiltreppen